Beim Integrativen Atmen bleibt die Aufmerksamkeit bei der Atmung: auftauchende Emotionen, Gefühle und Gedanken sowie körperliche Empfindungen und Symptome werden wahrgenommen und angenommen, wie sie sind, während der Fokus weiter beim Atmen bleibt. Widerstände und Blockaden können so von selbst gelöst werden und es entsteht Raum für die Erfahrung von "im Fluss sein" und von Verbundenheit.

Als Mitglied der Berufsvereinigung der österreichischen AtemlehrerInnen des Vereins Atman (www.atman.at) begleite und unterstütze ich Sie in diesem Prozess, bis Sie sich sicher genug fühlen, sich selbst zu begleiten.